Rainbow.Online

Männer auf Touren

Mail: mat@webnet.at
Home   Programm   Chronik   Bilder   Links
     
 
Programmschema:

Touren finden in der Regel am ersten Wochenende im Monat statt, allerdings kann es Ausnahmen von dieser Regel geben. Bergwandern bildet den Schwerpunkt, Radtouren oder Langlaufen lockern das Programm auf. In der kalten Jahreszeit gibt es hauptsächlich kleine Ausflüge in der Wiener Umgebung, in der warmen Jahreszeit können auch entferntere Ziele und mehrtägige Touren am Programm stehen.

Teilnehmer haben den Haftungsausschluss zu beachten.

 

Schnellübersicht:

6. 8. 2017 Tirolerkogel
20. 8. 2017 Wachau
3. 9. 2017 Mittagstein
1. 10. 2017 Sonnwendstein
  weitere Termine


nächste Termine:


Sonntag 6. August 2017
Radtour & Wanderung: Falkenschlucht & Tirolerkogel

Der Tirolerkogel liegt nicht in Tirol, sondern in Niederösterreich, ist aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln trotzdem nicht leicht zu erreichen. Dabei wäre der Gipfel mit grandiosem Rundblick bis Gesäuse, Hochschwab, Ötscher und Schneeberg und seiner berühmten Alpenflora schon einen Besuch wert. Eine elegante Lösung der Anreiseproblematik besteht in der Nutzung des Fahrrads, denn dies erlaubt eine Rundwanderung mit Einbeziehung der sehenswerten Falkenschlucht. Die Radtour ist gegenüber der Wanderung untergeordnet und dient nur dem Erreichen des Ausgangspunktes, sie ist aber sicher nicht reizlos, verläuft sie doch am Traisentalradweg und ab Freiland auf der ehemaligen Bahntrasse nach Türnitz. Eine Anreise mit dem Auto ist ebenfalls möglich.

Die Tour im Detail: Von der Zughaltestelle Schrambach (385m) mit dem Fahrrad nach Türnitz, dort auf Nebenstraßen zu den Karnerhöfen (500m) im Retzbachtal, wo die Räder geparkt werden. Streckenlänge ca. 18km, 200hm, Fahrzeit 1½ Stunden. Zu Fuß über das Eiserne Tor und durch die Falkenschlucht auf den Tirolerkogel (1380m) mit dem Annaberger Haus. Streckenlänge 9km, 900hm, 3½ Stunden. Nach wohlverdienter Rast über die Karnerhofspitze (1124m) Abstieg zu den Karnerhöfen, 9km, 2 Stunden. Rückfahrt mit dem Rad nach Schrambach, 18km, großteils Gefälle, 1 Stunde. Die Tour erfordert Kondition.

Anreise: REX mit Abfahrt Wien Westbahnhof 07:54, Hütteldorf 08:00, Ankunft St. Pölten 08:55. Weiterfahrt mit Regionalzug nach Schrambach, Abfahrt 09:05, Ankunft 09:48.
Rückfahrt von Schrambach 20:13, Ankunft St. Pölten 20:55. Weiter mit REX nach Wien Westbahnhof, Abfahrt 21:05, Ankunft 22:06.

Treffpunkt: 07:40 Wien Westbahnhof Anfang Bahnsteig 7 zum Kauf eines Gruppentickets. Keine Anmeldung erforderlich. Die Tour findet nur bei passablen Wetterbedingungen statt. Eine Terminbestätigung gibt es ein paar Tage vor dem Termin hier und via Newsletter.



Sonntag 20. August 2017
Wachau - Aggstein

Vom Ausgangspunkt Aggstein an der Donau (206m) stellt die Burgruine (501m) das erste Ziel dar. Eine Besichtigung und eine Mittagspause in der Burgtaverne sind möglich. Weiter geht es auf Wanderweg 05 nach Norden. Abstecher zur Roten Wand (592m) und zum Mühlberg (725m) bieten schöne Aussichten. Abstieg durch das Buchental nach Arnsdorf (206m). Mit der Rollfähre wird die Donau nach Spitz überquert. Streckenlänge gesamt etwa 15km, 600 Höhenmeter, Gehzeit 4½ bis 5 Stunden. Eine abschließende Einkehr gibt es in Arnsdorf oder in Spitz. Da es von der Burgruine bis zum Endpunkt keine Einkehrmöglichkeit gibt, sollte ausreichend zum Trinken mitgenommen werden.

Anreise:
REX nach Krems mit Abfahrt Wien Franz Josefs Bahnhof um 09:04, Spittelau 09:07, Heiligenstadt 09:10. Ankunft in Krems 10:14. Weiterfahrt mit Bus WL2 Richtung Melk um 10:20, Ankunft Aggstein Süd 10:55.
Rückfahrt von Spitz zweimal stündlich mit Bus nach Krems oder Melk, ab dort REX nach Wien. Sollte es sich zeitlich günstig ausgehen, könnte auch die Wachaubahn nach Krems benutzt werden.

Treffpunkt:
08:55 Wien Franz Josefs Bahnhof in der Kassenhalle bei den Fahrkartenautomaten zum Kauf eines Gruppentickets. Keine Anmeldung erforderlich. Teilnehmer, die später zusteigen wollen, können sich bei verbindlicher Anmeldung bis 20 Uhr des Vorabends einen Platz im Gruppenticket reservieren. Die Tour findet nur bei passablen Wetterbedingungen statt. Eine Terminbestätigung gibt es ein paar Tage vor dem Termin hier und via Newsletter.



Sonntag 3. September 2017
Mittagstein

Der "Feichta" oder "Feuchter" (1381m) ist der Hausberg von Reichenau und der Mittagstein (1300m) ein aussichtsreicher Nebengipfel. Die Aussicht auf Rax und Schneeberg ist bemerkenswert, da beide Berge nur wenige Kilometer entfernt sind. Der Aufstieg von Hirschwang (500m) auf spärlich markierten Wegen dauert etwa 2 Stunden und erfordert Trittsicherheit. Nach einer weiteren Stunde ist das Naturfreundehaus Knofeleben erreicht, wo es eine Pause gibt. Für den Rückweg nach Payerbach stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Kurze Variante: durch die Eng, 2 Stunden Gehzeit. Längere Variante: über die Bodenwiese mit der Waldburgangerhütte, 3 Stunden Gehzeit, dafür Schöberl. Die Entscheidung kann unterwegs getroffen werden. Gesamt je nach Variante etwa 900 Höhenmeter, 12-16km Streckenlänge, 5-6 Stunden Gehzeit.

Anreise:
Regionalzug nach Payerbach-Reichenau, Abfahrt Wien Praterstern 08:18, Wien Mitte-Landstraße 08:22, Hbf. 08:29, Meidling 08:37, Ankunft Payerbach 10:08. Weiter entweder mit dem Bus Richtung Preiner Gscheid mit Abfahrt 10:15, Ankunft Hirschwang Fabrik 10:25, oder mit der Höllentalbahn Abfahrt 10:25, Ankunft Hirschwang 10:50.
Rückfahrt von Payerbach mit dem Regionalzug nach Wien stündlich um xx:55.

Treffpunkt:
08:10 Bahnhof Wien Mitte-Landstraße auf Straßenebene vor dem Abgang zur den Bahnsteigen zum Kauf eines Gruppentickets. Keine Anmeldung erforderlich. Teilnehmer, die früher oder später zusteigen wollen, können sich bei verbindlicher Anmeldung bis 20 Uhr des Vorabends einen Platz im Gruppenticket reservieren. Die Tour findet nur bei guten Wetterbedingungen statt. Eine Terminbestätigung gibt es ein paar Tage vor dem Termin hier und via Newsletter.



Sonntag 1. Oktober 2017
Sonnwendstein

Der Aufstieg auf den Sonnwendstein (1523m) erfolgt von Maria Schutz (760m), entweder am Gebirgsjägersteig (kurz und steil) oder am Almsteig (länger und bequemer). Über den Erzkogel (1504m) und den Weinweg geht es weiter zum Gasthof Kummerbauerstadl (1079m), wo man sich stärken kann, ehe es zurück nach Maria Schutz geht. Streckenlänge etwa 12km, 800 Höhenmeter, 4½ Stunden Gehzeit.

Anreise:
Regionalzug Richtung Payerbach-Reichenau, Abfahrt Wien Praterstern 07:18, Wien Mitte-Landstraße 07:22, Hbf. 07:29, Meidling 07:37, Ankunft Gloggnitz 08:58. Weiter mit Bus 1760 Richtung Semmering, Abfahrt 09:06, Ankunft Maria Schutz Kirchenplatz 09:23.
Rückfahrt von Maria Schutz mit dem Bus um 17:39 nach Gloggnitz, von dort Regionalzug nach Wien, Ankunft Wien Mitte 19:37.

Treffpunkt:
07:10 Bahnhof Wien Mitte-Landstraße auf Straßenebene vor dem Abgang zur den Bahnsteigen zum Kauf eines Gruppentickets. Keine Anmeldung erforderlich. Teilnehmer, die früher oder später zusteigen wollen, können sich bei verbindlicher Anmeldung bis 20 Uhr des Vorabends einen Platz im Gruppenticket reservieren. Die Tour findet nur bei guten Wetterbedingungen statt. Eine Terminbestätigung gibt es ein paar Tage vor dem Termin hier und via Newsletter.



Tourenvorschau

5. 11. 2017 Hohe Wand
3. 12. 2017 Buchberg


(Änderungen vorbehalten)



 
 

nach oben