Rainbow.Online

Männer auf Touren

Mail: mat@webnet.at
Home   Programm   Chronik   Bilder   Links

24. – 26. Juni 2016

Kultur und Wandern
Chiemsee mit Schloß Herrenchiemsee und Fraueninsel


Weitere Fotos auf myalbum.com


Teilnehmer: Alois, Alex, Stefan, Walter und Roland

Anreisetag, Freitag, 24. Juni 2016: Diesmal ging es wieder zeitig los. Unser Zug fuhr pünktlich um 6.30 Uhr vom Wiener Hauptbahnhof ab. Hier haben sich Alois, Stefan, Walter und Alex getroffen. Als letzter stieg Roland in Meidling ein – nun war die Gruppe komplett.
Es war eine kurzweilige Zugfahrt und so trafen wir auch pünktlich um 8.50 Uhr in Salzburg ein. In Ruhe konnten wir umsteigen und so fuhr der Personenzug um 9.15 Uhr in Richtung Prien ab. Nach einer reichlichen dreiviertel Stunde trafen wir in Prien ein.
Unser erster Weg führte uns in die Tourist- Information um die bestellten Karten für die am Samstagabend stattfindende Seenrundfahrt abzuholen. Von da gingen wir zu unserer Unterkunft, dem Hotel Garni „Lindenhof“, wo wir sehr freundlich empfangen wurden. Unsere Zimmer waren zwar noch nicht hergerichtet, aber wir konnten unser Gepäck abstellen.
Anschließend gingen wir in die Ortsmitte um unseren Hunger und Durst zu stillen.

Gesättigt und frohen Mutes begaben wir uns dann zum Bahnhof der Nostalgiebahn um zum Hafen zu gelangen. Wir kauften eine 10 Kombi-Karte (Bahnticket und Schifffahrtticket), da sie preiswerter war und nutzten diese auch in den folgenden Tagen sehr sehr reichlich.
Im Hafen angelangt, hatten wir Glück, denn in Kürze fuhr auch ein Schiff zur Herreninsel.
Nach ca. 15 Minuten Fahrzeit trafen wir auf der Insel ein. Es folgte ein Inselrundgang, um überhaupt erstmal zu schaun, wo wie was zu finden ist. Beeindruckend welche Größe doch diese Insel hat und sehr unterschiedlich in der Vegetation – Wiesen, Feuchtgebiete, Wald.
Zurück ging es wieder mit dem Schiff nach Prien. Gleich in Hafennähe hielten wir Ausschau nach einer Frühstücksgelegenheit. Beim 1. Haus am Platze Seerestaurant Hotel „Luitpold“ hatten wir sofort Glück und haben für den nächsten Morgen reserviert.

2.Tag, Samstag, 25.Juni 2016: Am Morgen trafen wir uns um 7.30 Uhr um zu Fuß in Richtung Hafen und dort zum Hotel „Luitpold“ zu gehen. Es war ein ausgezeichnetes Frühstücksbuffet was allen Vorstellungen entsprach. So haben wir dann auch gleich für Sonntagmorgen ebenfalls reserviert.
Nach der morgendlichen Stärkung hatten wir nur einen kurzen Weg zur Schiffsanlegestelle. Um 9.30 Uhr fuhr unser Schiff zur Herreninsel. Hier angelangt kauften wir gleich ein Inselticket, dies gestattete uns alle Sehenswürdigkeiten auf der Insel zu besichtigen. Um 10.15 Uhr hatten wir dann unsere Führung durch das unvollendete Schloß Herrenchiemsee. Faszinierend und eigentlich unvorstellbar was sich da der verrückte Ludwig hat errichten lassen.
Nach der Besichtigung schlenderten wir noch gemütlich durch den Park in Richtung Anlegestelle. In unmittelbarer Nähe gab es ein gutes Restaurant, wo wir unseren Mittagshunger und Durst stillen konnten.
Nach der Stärkung waren wir auch wieder aufnahmefähig für einen Museumsbesuch. Gleich neben dem Restaurant war im ehemaligen Chorherrenstift das Museum untergebracht. Das beeindruckendste im Museum war der Kaisersaal in dem Gebäude.
Danach fuhren wir mit dem Schiff zurück nach Prien. Machten einen Seepromenaden spaziergang. Unser Weg führte uns dann weiter auf der Suche nach einem Fischer, der frischen Steckerlfisch im Angebot hatte und überall gelobt wurde.
Wir wurden fündig und so aßen doch einige von uns den frisch gegrillten Fisch. Danach ging es zum Hotel zurück. Nun hieß es sich ausgeh-fein zumachen, denn für den Abend hatten wir ja eine Seenrundfahrt bei Swingtime und Boogie Musik gebucht. Vielleicht wollte jemand das Tanzbein schwingen????
Die nächtliche Rundfahrt begann um 19.00 Uhr und endete gegen 23.00 Uhr. Erstaunlich sind doch die Eindrücke, die man zu unterschiedlichen Tageszeiten und Lichtverhältnissen erhält. So erlebten wir auch einen herrlichen Sonnenuntergang auf „hoher“ See.

3.Tag, Sonntag, 26.Juni 2016: Auch heute trafen wir uns um 7.30 Uhr, aber gleich mit unserem Gepäck. Wir lagerten dies in die Gepäckboxen am Bahnhof ein, damit wir nicht erst wieder am Nachmittag bis zur Unterkunft retour gehen mußten. Vom Bahnhof gingen wir zum Hotel am Hafen zum Frühstück. Diesmal gab es sogar Sekt zum Frühstück.

Nach dem Frühstück gingen wir zum Schiff. Diesmal sollte es uns zur Fraueninsel bringen.
Hier landeten wir schon gegen 9.30 Uhr. Die zu besichtigenden Sehenswürdigkeiten öffneten jedoch erst um 10 Uhr ihre Pforten. So entschlossen wir uns erst einmal die kleine Insel zu durchstreifen und entdeckten so manches interessantes Detail. Das Kloster auf der Insel selbst war nicht zu besichtigen. Die ca. 1200 Jahre alte Kirche war sehr sehenswert.

Nun packte uns der Durst und so gingen wir zur bestehenden Inselbrauerei und ließen uns ein Halbes gut munden.
Jetzt konnten wir auch das kleine Museum zur Geschichte der Insel besichtigen gehen. Es war in dem Torhaus in dem Teil der Umfassungsmauern aus dem 10. Jahrhundert untergebracht. Kleine aber feine Ausstellung. Im Anschluß daran gingen wir zum Gasthof Hotel „Zur Linde“ – welches schon über 600 Jahren existiert. Ein jeder ließ sich das Mittagsmahl munden. Nach der Stärkung wurde der Souvenirshop des Klosters aufgesucht und das eine oder andre Andenken gekauft.
Dann ging es zurück zum Schiff, welches uns nach Prien brachte. Wir hatten noch ausreichend Zeit bis unser Zug nach Wien abfuhr. In der Nähe des Bahnhofes besuchten wir zum Abschluß noch eine Konditorei – welches schlemmen setzte jetzt ein.

Pünktlich um 17.10 Uhr fuhr unser Zug dann nach Salzburg – kurze Umstiegszeit ganze 9 Minuten und um 20.30 Uhr waren wir dann auch in Wien.


Weitere Tourenberichte und Bilder können über die Chronik aufgerufen werden.

 

nach oben